Donnerstag, 26. November 2020
Notruf: 112

Dienst mit dem Notfallmanagement Dresden

Am 18.02.2020 war Steffen Günther vom Notfallmanagement Dresden (https://www.notfallmanagement-dresden.de) bei uns zu Gast.
Es wurden die Grundlagen von Wiederbelebungen mittels Herzdruckmassage wiederholt. Des Weiteren wurden wir an unserem neuen Defibrillator geschult.
Hierfür wurde ein Testgerät zur Verfügung gestellt, welches natürlich die Schock-Funktion nur simuliert.
Zum Ende hin durfte dann jeder noch einmal ran, es wurde eine Herzdruckmassage an Übungspuppen durchgeführt und Fragen beantwortet.

Vielen Dank an das Notfallmanagement Dresden und besonders Steffen Günther für die hervorragende Schulung.

 

 

Jahreshauptversammlung am 24.01.2020

Am Freitag, dem 24.01.2020, fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Neben unserem Gemeindewehrleiter Tobias Kröner und seinem Stellvertreter Patrick Söffel, konnten wir auch Janet Lange (Gemeinderat), René Edelmann (Gemeinderat und Ortsvorsteher) und unseren Vorsitzenden des Medinger Feuerwehr Vereins, Steffen Schubert begrüßen.

Nach dem Vorlesen der Rechenschaftsberichte folgten die Ehrungen und Beförderungen.
So wurde Kameradin V. Schubert zur Hauptfeuerwehrfrau und die Kameraden B. Thieme und Ph. Hesse zum Löschmeister befördert.
Die Kameraden T. Herrmann, R. Petrich, L. Schuster und C. Anders wurden für ihre hervorragende Dienstbeteiligung geehrt.
Kamerad Konrad Behrisch bekam das Feuerwehr Ehrenkreuz für 70 Jahre Feuerwehr überreicht.
Nach ihrer erfolgreichen Ausbildung wurden Kam. S. Weise und Kam. S. Derber zum Gruppenführer berufen.
Auch einen Dank an Janet Lange und Heinz Lange Bauunternehmen GmbH für die Unterstützung bei der Rückholung unseres alten G5 wurde ausgesprochen.

Die Feuerwehr Medingen rückte 2019 zu 36 Einsätzen aus und leistete dabei 759 Einsatzstunden. Zum 31.12.2019 verfügte sie über 32 aktive Kameraden/innen.

Der Medinger Feuerwehr Verein zeigte sich zu unserer Jahreshauptversammlung besonders spendabel. So konnte uns nicht nur ein neues Brandkehrgerät übergeben werden, sondern auch ein neuer Defibrillator wird seinen Platz auf einem unserer Fahrzeuge finden und löst damit seinen 15 Jahre alten Vorgänger ab.

Einen Dank an alle Kameraden/innen für ihre Einsatzbereitschaft. Auch einen Dank an Ihre Familien, Freunde und Partner, die das Verständnis gegenüber eines so zeitraubenden Ehrenamtes aufbringen.

Und auch einen Dank an die Gemeindeverwaltung die so zahlreich zu dieser Versammlung vertreten war.

Lars Kellner
Wehrleiter OFw. Medingen

Badeausflug der Jugendfeuerwehr

Am Samstag den 01.02.2020 traf sich unsere Jugendfeuerwehr gegen 09 Uhr am Gerätehaus Medingen. Unser alljählicher Badeausflug mit den anderen Jugendfeuerwehren der Gemeinde stand auf dem Plan. Dieses Jahr fuhren wir wieder in das Hains Freizeitzentrum nach Freital. Hier hatten wir wieder von 10-14 Uhr die Möglichkeit uns richtig auszutoben. Jeder kam auf seine Kosten und so wurden alle Rutschen und Wasserbecken ausgiebig in Beschlag genommen. Um den Hunger und den Durst zu stillen, gab es zwischendurch eine ordentliche Portion Spaghettie mit Wurst Soße, Käse und einem Getränk. Gegen 14 Uhr starteten wir somit pünktlich in Richtung Heimat. Alle Kinder waren also spätestens zum Vesper wieder bei ihren Eltern.

Er ist wieder bei uns…!

Der 09.11.2019 wird als besonderer Tag in die Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Medingen eingehen. Warum? Nun ja, los ging es an diesem Samstag um halb acht in der Früh. Wir machten uns zusammen mit einem Tieflader der Firma Heinz Lange und einem Transporter der Firma Franke Maschinenbau Medingen auf den Weg nach Knappenrode. Dort befand sich das Feuerwehrmuseum in der ehemaligen Energiefabrik. Das Museum musste leider aus diversen Gründen schließen.

In diesem Museum befand sich auch ein außerdienstgestelltes Fahrzeug, nämlich unser ehemaliges Tanklöschfahrzeug, basierend auf einem IFA G5 Fahrgestell der ehemaligen DDR. Der G5 ist Baujahr 1953 und hat einen Wassertank von 2500 Liter, sowie 200 Liter Schaummittel an Bord. Angetrieben wird der G5 von einem 130 PS starkem Motor. Dieses Fahrzeug fuhr mit einer 1:5 Besatzung und wurde 2001 erst außerdienstgestellt.

Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Medingen machten es sich zur Aufgabe, dieses historische und ehemalige Fahrzeug nach Medingen zurück zu holen. Da es zu lange stand und somit nicht aus eigener Kraft aus der Halle rangieren konnte, geschweige denn auf einen Tieflader fahren konnte, bekamen wir tatkräftige Unterstützung der Feuerwehr Hoyerswerda. Mit viel hin und her gelang es, den G5 unfallfrei aus der Halle und auf einen Tieflader zu schieben. Dann ging es endlich zurück in die Heimat, wo der G5 von seinen Nachkommen, dem LF 8/6 und dem GW-L der Freiwilligen Feuerwehr Medingen, mit Blaulicht sowie von einigen Schaulustigen begrüßt wurde.

Nun ist die Legende wieder bei uns in der Heimat und wartet auf zahlreiche Sponsoren und Liebhaber um wieder in neuem Gewand strahlen zu können, sprich restauriert zu werden.

Bedanken möchten wir uns bei den Kameraden der Feuerwehr Hoyerswerda, der Firma Franke Maschinenbau, der Firma Proforma Werkzeugbau, der Firma Heinz Lange Bauunternehmen, Thomas Thieme und einen besonderen Dank an unseren Kameraden Billy Thieme.

Schon gewusst?

Die Freiwillige Feuerwehr Medingen ist eine Ortsteilfeuerwehr von Ottendorf-Okrilla.

Bereits seit über 80 Jahren sorgen wir für Ihre Sicherheit im Dorf und in der Umgebung.

Wir sind Teil des Gefahrgutzugs Bautzen Süd und somit maßgeblich an ABC Einsätzen im gesamten Bautzner Landkreis beteiligt.

Wir suchen DICH!

Du interessierst dich für Technik, Feuer oder Kameradschaft?
Dann schau doch einmal bei unseren Diensten vorbei!

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Kameradinnen und Kameraden, egal ob in der Jugendfeuerwehr oder in der aktiven Abteilung.

Feuerwehr Verein

Du kannst aus bestimmten Gründen nicht der aktiven Feuerwehr beitreten, möchtest aber dennoch die Feuerwehr vor Ort unterstützen?

Wir wär’s mit einer Mitgliedschaft im Feuerwehr Verein? Du würdest damit die Feuerwehr unterstützen und wärst eine tragende Hand von uns.